HTW - Auswahl wird auf der deutschen Meisterschaft 2010 in Gengenbach leider nur Dritter - Bericht siehe unten

Hochverdient zum 1:0 – HTW Deutscher Fußball-Fachhochschulmeister 2009

 

Artikel von der HTW Saarbrücken von Susanne Kraemer : 26.06.2009


Susanne Kraemer, Webredakteurin der HTW

 

Im Finale der Fußball-Fachhochschulmeisterschaft 2009 in Hof, Bayern, hatte Deggendorf gegen Saarbrücken keine Chance. Die HTW-Elf versperrte den Kickern der FH Deggendorf das Tor und ließ das runde Leder partout nicht durch, dank der gut organisierten Abwehr durch Libero und Kapitän Mario Di Maria, der mit seiner spielerischen Klasse das Finale beherrschte. Die Vorlage für den alles entscheidenden Treffer lieferte Sebastian Dynus. Sein Freistoß wurde abgefälscht und von Alden Hodzic in ein Tor verwandelt. Der Treffer war die wohlverdiente Belohnung für eine hervorragend geführte Partie der HTW-Mannschaft. Die insgesamt 18 Spieler wurden von Teamchef Günter Schmidt neu formiert und spielten sich durch ihren Teamgeist zum Sieg.

Die Deutsche Fußball-Fachhochschulmeisterschaft 2009 startete am 25. Mai 2009 mit einer Begrüßung durch den Veranstalter, die Bayerische Beamtenfachhochschule Hof. Die neun gegeneinander antretenden Teams wurden per Los in zwei Gruppen aufgeteilt. Die HTW landete in Gruppe B mit den Gegnern Deggendorf, Bingen und Magdeburg.

Am 26. Mai 2009 wurde es spannend, die Gruppenspiele begannen. Die HTW legte einen guten Start hin, ihr erstes Spiel gegen Deggendorf gewann sie mit 4:1. Die Erfolgsserie setzte sich fort, im zweiten Gruppenspiel gegen Bingen brachten die HTW-Spieler den Ball ebenfalls wieder vier Mal im gegnerischen Tor unter, kassierten dieses Mal jedoch zwei Treffer. Der absolute Höhepunkt war der 7:0 Sieg gegen Magdeburg. Durch seine drei Siege spielte sich das HTW-Team an die Spitze seiner Gruppe und qualifizierte sich somit fürs Halbfinale.

 

HTW_Fachhochschulmeister_09.jpg

Die HTW mit Shirts: Marcus Eschmann, Köster Uwe und White Raphael (v. l. n. r.) posieren in ihren Trikots

 

Im Halbfinale ging es richtig zur Sache. Die HTW-Mannschaft traf auf Remagen, Platz zwei der Gruppe A. Spielstand nach regulärer Spielzeit war 1:1 unentschieden, das Match ging in die Verlängerung. Tore fielen keine, das Spiel musste durch Elfmeter-Schießen entschieden werden. Und hier konnten die HTW-Kicker wieder punkten. Torwart Tobias Speicher konnte den entscheidenden Elfmeter parieren, Uwe Köster verwandelte den letzten Strafstoß und verhalf der HTW-Elf zum Einzug ins Finale. Hier traf sie auf den Vorrunden-Gegner Deggendorf, der sich im Halbfinale gegen die FH Offenburg mit 2:0 durchgesetzt hatte.

Wieder zurück in Saarbrücken wurde den heimkehrenden Siegern von Führungs-Spieler Nadier Belouchat, der wegen eines Vorstellungsgesprächs früher abreisen musste, ein herzlicher Empfang bereitet. Ein Banner, angefertigt vom ehemaligen HTW-Kicker Peter Krämer, erwartete das Sieger-Team der Deutschen Fußball-Fachhochschulmeister 2009.

 
 
HTW Siegerteam

Meisterschaft 2010

Zur Meisterschaft in Gengenbach sei folgendes gesagt;

 

- Die Organisation, angefangen bei der spärlichen Begrüßung in einem kalten kargen Sitzungsraum, spiegelte das wieder was uns erwarten durfte.

- Sprudel bei den Spielen mußte käuflich erworben werden.... (hab ich so noch nie erlebt)

- Es gab vieles was nicht stimmig passte, von den Anpfiffzeiten bishin zu einem Platz der katastrophal war. Der Hauptplatz war dafür aber sehr gut.

 

Alles in allem ein mäßiger Veranstalter, dem man nicht gerade die Eigenmotivation dieser Meisterschaften ansah.

 

Zum sportlichen Verlauf;

 

Als amtierender deutscher Meister waren wir natürlich hoch motiviert den Titel zu verteidigen. Dies gelang leider nicht. In einem schwachen Halbfinale unsererseits verloren wir verdient gegen aufopfernd kämpfende Frankfurter.

 

Bericht aus der Zeitung

Sozusagen zum Auftakt der Fußball WM richtete die Hochschule Offenburg die diesjährige "Deutsche Fachhochschulmeisterschaft im Fußball 2010“ in Gengenbach aus. Während des dreitägigen Turniers wurde den Zuschauern äußerst attraktiver und spannender Fußball mit schönen Toren geboten und das Team der Gastgeber lieferte dabei eine besondere Leistung ab.

Der Weg der Offenburger Mannschaft führte in der Vorrunde mit Siegen über Frankfurt 5:0 - Bingen 2:2 - Hof 2:0 als Gruppensieger in das Halbfinale gegen Gießen-Friedberg, das die Offenburger ebenfalls mit 5:0 gewannen. Der spätere Endspielgegner Frankfurt setzte sich im Halbfinale mit einem 3:0 Sieg gegen die Mannschaft des Saarlandes durch und stand den Offenburger so erneut gegenüber.

Die Endspielpaarung hielt, was die vorher gezeigten Spiele versprachen.
Das Team aus Frankfurt, das noch in der Vorrunde mit 5:0 gegen Offenburg verloren hatte, stand tief und ließ nur wenige Chancen zu. Die Offenburger hatten im Mittelfeld die Oberhand und beherrschten so Ball und Gegner. Allerdings musste man bei den wenigen Kontern der Frankfurter aufpassen. Doch die Offenburger Mannschaft spielte hoch konzentriert und löste so die Aufgabe mit Bravour. Man ließ dem Gegner nicht viel Raum und bot über weite Strecken Einbahnstraßenfußball. Aber trotz aller Überlegenheit dauerte es bis zur 58. Minute ehe Adrian Wußler den Ball im Frankfurter Gehäuse unterbringen konnte. Und obwohl der Schiedsrichter aus unerfindlichen Gründen 5 Minuten nachspielen ließ, war der Sieg mit 1:0 in trockenen Tüchern und die beste Mannschaft des Turniers ging als Sieger vom Platz.

Das Spiel um den 3. Platz entschied die Mannschaft aus Saarbrücken mit einem 4:2 Sieg gegen Gießen-Friedberg für sich.

 

Bester Spieler in diesem Spiel unser eigentlicher Torhüter Benedikt Schmidt, der ein grandioses Solo nach dem anderen hinlegte, über außen brandgefährlich war, und sich selbst mit einem Flugkopfballtor belohnte!!

 

 

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen