Dies ist nur ein Kurzbericht ! Der Bericht des Trainers folgt bestimmt und dem will ich auch nicht vorgreifen.

Meine Sicht der Dinge zum Spiel gegen ASC Dudweiler 2;

 

1 Halbzeit:

 

Das Spiel begann schon mit einer kleinen Panne. Francesco Raimondo, Trainer der zweiten und dritten Mannschaft, musste die Rolle des Schiedsrichters übernehmen. Dies machte er hervorragend. Großes Lob auch für die Neutralität.

 

Zum Spiel selbst kann ich nur sagen, es fehlte in der ersten Halbzeit völlig an Laufbereitschaft im Mittelfeld und Sturm. Einen echten Gegner hätte man ansonsten nicht schlagen können. Tut mir leid für die klaren Worte. Aber einige zeigen nicht den nötigen Biss und das Engagement das man erwarten könnte. Für eine Spitzenplatzierung wird es so nicht reichen !!!

 

Das 1:0 erzielte Geiß der sich durchsetzen konnte aus kurzer Distanz. Das 2:0 Mirko Welzel mit dem Kopf nach Freistoß von außen. Nach Zuspiel von Welzel das 3:0 durch Gulli.

 

2 Halbzeit:

Geiß erzielte das 4:0 nach Zuspiel von Ludt. Das 5:0 Welzel nach tollem Zuspiel von Brosi, der sich mit sehr gutem Sprint über die komplette rechte Seite durchsetzen konnte. Das 6:0 durch Gulli der sich toll gegen zwei durchgesetzt hat. Das Gegentor entstand aus einem Elfmeter verursacht durch Sandro, der aber kaum eine Wahl hatte in dieser Situation. Ansonsten sehr sicher auf seinem Posten! 6:1 Das 7:1 und den Entstand markierte Mirco Welzel nachdem Hensel einen tollen Pass per Aussenrist im Mittelfeld über 30 Meter auf Murat spielte, der sich dann über rechts durchsetzen konnte und Mirco dann im Strafraum bediente.

 

Fazit: Gegen eine halbe AH verdient gewonnen aber der fade Beigeschmack meiner Anfangsworte bleibt.

 

2. Mannschaft beim ASC Dudweiler 2

Bericht - Francesco Raimondo

Spielbericht

Sonntag, 27. Sept. 2009

ASC Dudweiler 2 - FV Bischmisheim 2 1:7 (0:3)


Bevor die Partie beginnen konnte, mussten sich beide Vereine auf einen Spielleiter einigen, da der ursprünglich angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war. Da sich sonst niemand bereit erklärte, blieb es an mir, die Begegnung zu pfeifen. Unser anwesender Trainer der ersten Mannschaft, Volker Görgen, übernahm spontan die Betreuung unseres Teams.

Bei warmem Sommerwetter wollten wir den Gegner läuferisch fordern, indem wir das Spiel breit machen und den Ball halten wollten. Doch es dauerte fast eine viertel Stunde, bis wir uns
an den Rasen gewöhnt hatten und nach einem guten Pass in die Gasse erzielte Daniel Geiß die 1:0 Führung für uns (13.).
Leider ließen wir dem gegnerischen Spielmacher zu viel Freiraum, der uns mit seinen langen Bällen Schwierigkeiten bereitete, außerdem hielten es einige unserer Jungs nicht für nötig, unserem eifrigen Lars Silbersack unter die Arme zu greifen, dem Gegner hinterherzulaufen oder wenigstens mit nach hinten zu gehen, so dass wir hinten sogar einige Unterzahlsituationen zu überstehen hatten.

Bezeichnenderweise fiel das nächste Tor nach einem Freistoß von Edin Dzafic, den Mirko Welzel vor dem Torhüter ins leere Tor köpfte (39.). Zwei Minuten vor der Pause setzte sich erneut Mirko Welzel über rechts durch und legte in die Mitte quer auf Oliver Camerino, der das Spielgerät trotz eines Klärungsversuchs der Abwehr im Gehäuse unterbringen konnte.

Zur zweiten Hälfte sollte die Mannschaft die fehlende Laufbereitschaft aus Durchgang eins nachholen und der gut aufgelegte Daniel Geiß legte gleich mit dem 4:0 nach (49.). Langsam machte sich bei der Heimelf auch die hohe Temperatur bemerkbar, denn wir hatten jetzt wesentlich mehr Spielanteile, bedauerlicherweise schlich sich bei uns Bruder „Leichtfuß“ ein, so dass oft eine aussichtsreiche Situation schlampig hergegeben wurde.

Nach einem Doppelwechsel brachten Alex Brosius über rechts und Andi Hensel im zentralen Mittelfeld frischen Wind in die Partie und prompt zogen wir durch Mirko Welzels und Oliver Camerinos zweiten Tagestreffer auf 6:0 davon (61. und 63.).

Doch es folgte das, was bei einem schon früh entschiedenen Match oft der Fall ist, es begann die Zeit der Egotrips und Zirkuseinlagen. Mal wurde der Ball eigensinnig danebengeballert, mal versuchte man es mit „Hacke, Spitze, Eins, Zwei, Drei“ oder man wollte bis ins Tor spielen. Das hatte zur Folge, dass wir hinten teilweise offen wie ein Scheunentor waren und uns einige Konter fingen. Dabei musste Sandro Camerino zweimal sein Können unter Beweis stellen und konnte gerade noch so retten, aber gegen den selbst verschuldeten Foulelfmeter hatte er keine Chance und es stand nur noch 1:6 (80.).

Schließlich rissen wir uns wieder am Riemen, Kapitän Jörg Ludt ordnete die Truppe, die Abwehrspieler Benedikt Frantz und Wolfgang Diener räumten hinten auf und vorne wurden Angriffe konsequenter vorgetragen. So konnte Mirko Welzel einen weiteren Treffer zum 7:1 auf seinem Konto verbuchen (85.), was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.



Bei sommerlichem Wetter und auf dem besseren der beiden Rasenplätze war es ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg und ein erneuter Auswärtserfolg, wobei man jedoch höchstens mit der zweiten Halbzeit zufrieden sein kann, denn unser heutiger Gegner hatte einige AH-Spieler in ihren Reihen, gegen die man gerade in läuferischer Hinsicht mehr zeigen muss, als dass das heute teilweise der Fall war. Am kommenden Sonntag wird mit Zenit Saarbrücken ein ganz anderes Kaliber am Start sein.


Aufstellung:

Camerino S., Frantz B., Diener W., Engel A. (30. Bahraoui M.), Huff D. (58. Brosius A.), Silbersack L. (58. Hensel A.), Dzafic Edin, Geiß D., Camerino O., Ludt J., Welzel M.,

Tore: Welzel M. (3) Camerino O. (2), Geiß D. (2)

Beste Spieler: Ludt J., Geiß D., Frantz B.


F.R.

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen