Bericht des Trainer - Francesco Raimondo


Sonntag, 08.11. 2009
 

SF Hanweiler 1 - FV Bischmisheim 2 3:3 (2:3)

Im Spitzenspiel bei den in dieser Saison bisher zuhause immer erfolgreichen Sportfreunden begannen wir furios, als Daniel Geiß uns mit einem strammen Aufsetzer in der 2. Spielminute in Führung brachte und keine zwei Minuten später scheiterte unser agiler Goalgetter Oliver Camerino am starken Hanweiler Schlussmann. Der bis dahin auffälligste Akteur, Edin Dzafic, schloss ein tolles Solo im Nachschuss zum 2:0 ab (11.).

Der Spitzenreiter war wie geschockt und hatte Glück, nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Die Gastgeber griffen dann zu einem in solchen Situationen oft antreffbaren Mittel, nämlich dem rüden Foulspiel. Während unsere Jungs für ein Allerweltsfoul mit Gelb bestraft wurden, durfte sich die Heimmannschaft fast alles erlauben, wobei der Schiedsrichter oft beide Augen zudrückte. Für den starken Benny Frantz hatte das Folgen, als er von seinem Gegenspieler an der Seitenauslinie von hinten weggegrätscht wurde und für ihn das Spiel nach 25 Minuten wegen einer Knöchelverletzung zu Ende war (gute Besserung an dieser Stelle!). Alexander Engel sprang auf dessen Position als Manndecker ein und erfüllte diese Aufgabe großartig.

Nach einer halben Stunde tankte sich ein Hanweiler Spieler gegen drei Mann durch und ließ unserem gut aufgelegten Keeper Jan Poss keine Chance beim 2:1 Anschlusstreffer. Unschön war aber, hinter dem Rücken des Unparteiischen, der Kopfstoß von Edins Gegenspieler beim Torjubel der Gastgeber. Dieser hatte Glück, dass er noch mitwirken durfte, genauso wie der Elfer, der kurz danach an der Seitenlinie nachgetreten hatte und dafür „nur“ Gelb bekam.

Sichtlich eingeschüchtert, ließen wir jetzt dem Gegner zu viel Platz, wofür dieser sich mit dem 2:2 Ausgleich bedankte (37.). Doch wir fingen uns wieder und konnten noch vor der Pause durch einen sehenswerten Treffer des fleißigen Mirko Welzel mit 3:2 in Führung gehen (42.). Toller Übersteiger und Tor mit links!!!

Nach dem Seitenwechsel wollten wir den nächsten Treffer nachlegen, doch nach einem individuellen Fehler wurden wir ausgekontert und der ansonsten bei Daniel Staub gut aufgehobene Torjäger der Sportfreunde markierte mit seiner besten und einzigsten Szene das 3:3 (48.). Im Übrigen waren die Schlüsselfiguren des Spitzenreiters durch Brice Nagel, Lars Silbersack und Michael Steffes stets an der kurzen Leine gehalten, kamen sie mal durch, konnte sich unser Keeper auszeichnen oder bei Libero Jörg Ludt war Endstation. Auch wir waren stets gefährlich, speziell bei den langen Diagonalbällen von Daniel Geiß auf unsere beiden Spitzen.
Nach einer Stunde kam Pietro Rizzuto für den gelb-rot gefährdeten Michael Steffes und der nahm Hanweilers Spielmacher in Manndeckung. Mit Erfolg, denn ab diesem Zeitpunkt sah man keine gelungene Aktion mehr von dem gegnerischen Regisseur, er fiel nur noch einmal kurz vor Schluss auf, als er gegen Torwart Jan Poss rotwürdig nachgetreten hatte. Sven Uwe Deininger sollte dann die linke Seite beackern und machte gleich Bekanntschaft mit dem Fair Play Gedanken der Gastgeber, als sein Gegenspieler ihn am Hals packte und vor den Augen des Referees mal kräftig durchschüttelte, aber auch diesmal folgte kein Feldverweis.

Glücklicherweise ließen wir uns diesmal nicht, wie in Durchgang eins, aus dem Konzept bringen. So hatten beide Teams jeweils die Möglichkeit, den Siegtreffer zu erzielen, doch es blieb schließlich bei dem Remis, mit dem wir gut leben können.

Heute hat die Truppe gezeigt, was sie zu leisten im Stande ist. Die Strategie wurde dabei komplett umgesetzt und wir waren läuferisch sowie spielerisch einen Tick besser. Der Klassenprimus war dafür ein wenig cleverer in den Dingen, uns mit „schmutzigen“ Methoden den Schneid abzukaufen und uns aus dem Rhythmus zu bringen. Das ist zwar meistens nicht fair, aber der Zweck heiligt oft die Mittel. Am kommenden Spieltag erwarten wir nun den wiedererstarkten SV Scheidt zum Derby in der Rehbock-Arena.

Aufstellung:
Poss J., Frantz B. (25. Engel A.), Staub D., Ludt J., Nagel B., Silbersack L., Steffes M. (60. Rizzuto P.), Geiß D., Camerino O., Dzafic Ed., Welzel M. (79. Deininger S.),

Tore:
Geiß D., Dzafic Ed., Welzel M.

Beste Spieler:
Poss J., Engel A., Silbersack L., Rizzuto P.

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen