Bericht des Trainers


Sonntag, 06. Sept. 2009

FC Kleinblittersdorf 2 - FV Bischmisheim 2 4:2 (2:0)

Schon vor dem Beginn der Partie merkte man meiner Mannschaft die Unlust an, heute auf „roter Erde“ spielen zu müssen. Trotz einer kleinen Trainingseinheit zum Aufwärmen, um uns an den ungeliebten Untergrund zu gewöhnen, hatten wir anfangs unsere liebe Not mit dem Platz und aus den daraus resultierenden Fehlern entstanden gefährliche Situationen für uns.
So hatte wir nach einem Latten- und Pfostenschuss noch Glück ehe es nach gut 20 Minuten zum ersten Mal bei uns zur 1:0 Führung der Heimmannschaft klingelte, die nach einer halben Stunde auf 2:0 erhöht wurde.
Bis dahin hatte kaum ein Spieler Normalform erreicht und zu allem Übel musste einer der wenigen Guten von uns, Dominic Huff, rotgefährdet ausgewechselt werden. Wir gingen nun von unserer Spielweise ab und überbrückten das Mittelfeld mit langen Bällen, womit die Gastgeber auch einige Probleme bekamen. Dennoch konnten wir vor der Pause keine dieser aussichtsreichen Möglichkeiten nutzen.
Nach dem Seitenwechsel wollten wir enger am Mann stehen und sowohl in läuferischer als auch taktischer Hinsicht disziplinierter agieren, doch mit einem Doppelschlag in der 51. bzw. 54. Minute nach individuellen Fehlern und kollektivem Tiefschlaf lagen wir mit vier Toren zurück.
Für den angeschlagenen Lars Silbersack brachte Pietro Rizzuto wieder frischen Wind in die Partie, doch nur kurz danach musste die Begegnung längere Zeit unterbrochen werden, weil sich Michael Steffes nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem Gästekeeper beim Sturz schwer am Handgelenk verletzte so dass dieser am kommenden Donnerstag operiert werden muss. An dieser Stelle von uns allen und dem Gegner die besten Genesungswünsche.
Trotz dieses Schocks und den folgenden Emotionen und Tumulten einiger Angehörigen von uns, für die ich mich bei den stets fairen Gastgebern entschuldigen will, zeigten wir Moral und spielten das Match zu Ende.
Dabei kamen wir nach einem fulminanten 35 Meter Freistoßknaller von Daniel Geiß (63.) und einem Tor von Alex Engel, der damit seine starke Leistung selbst krönte, noch zum 4:2 Anschluss, ein weiterer Treffer wollte uns gegen eine nun nachlassende Phönixtruppe nicht mehr gelingen.
Auswärts bleiben wir in dieser Saison bisher ohne Punkterfolg und befinden uns momentan im Niemandsland der Tabelle. Für die Vorkommnisse während der Spielunterbrechung, die menschlich verständlich sind, sportlich aber nichts auf dem Platz verloren haben, möchte ich mich im Namen des Vereins bei Stefan Lorentz und seinen Mannen nochmals entschuldigen und bescheinige beiden Teams gerade trotz dieser hitzigen Geschehnissen eine sehr anständige Gangart während der gesamten Partie.

Aufstellung:

Camerino S., Brosius A., Diener W., Steffes M. (Hensel A.), Huff D. (Ezzoubaa S.), Silbersack L. (Rizzuto P.), Engel A., Camerino O., Geiß D., Ludt J., Welzel M.,

Tore: Geiß D., Engel A.

Beste Spieler: Diener W., Engel A., Rizzuto P.

F.R.

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen