Bericht des Trainer - Francesco Raimondo


Sonntag, 15.11.2009


FV Bischmisheim 2 - SV Scheidt 1 2:1 (0:1)

Der SV Scheidt, vor der Runde als Meisterschaftsfavorit gehandelt, stellte sich nach schwachem Saisonbeginn mit zuletzt acht Siegen in Folgen zum Spitzenspiel in der Rehbock-Arena vor.
Dabei begannen wir zunächst sehr nervös und fanden erst langsam unsere Ordnung, da unser Gegner mit einer anderen Taktik spielte als erwartet. Nach einer guten viertel Stunde agierten wir etwas strukturierter, konstruktive Spielzüge blieben dennoch Mangelware. So gelang es uns nicht, unser Kurzpassspiel aufzubauen, entweder hielten wir den Ball zu lange oder der Ball wurde lang geschlagen. Nach einem kapitalen Fehler im Mittelfeld kam die Kugel zum Torgaranten der Scheidter, der ganz allein vor unserem Torwart stand und ins lange Eck zum 0:1 traf (19.). Infolgedessen verloren wir wieder den Faden und unser Erzrivale brachte uns das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Glücklicherweise stand unsere von Jörg Ludt organisierte Abwehr gut und Keeper Jan Poss hielt seinen Kasten bis zur Pause frei von weiteren Gegentreffern. Das einzig Positive der ersten Hälfte war, dass wir nicht höher zurücklagen.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit kam für den angeschlagenen Benedikt Frantz der agile Alexander Brosius, der auf dem Flügel direkt für Belebung sorgte. So war es diesem Protagonisten vorbehalten im Nachsetzen den schnellen Ausgleichstreffer zum 1:1 zu erzielen (51.). Jetzt nahmen wir das Heft mehr in die Hand während die Gäste versuchten mit langen Flugbällen und Einwürfen zum Erfolg zu kommen oder sie hofften auf Freistöße, die mit allen Mitteln auch geschunden werden sollten.
Zunächst konnte aber keine Mannschaft von der jeweiligen Spielweise profitieren. Das Entscheidende waren dann die Einwechselspieler. Musste Scheidt aufgrund eines Wechsels Qualität einbüßen, kamen bei uns frische Akteure, die gleich Schwung in die Partie brachten.

So konnte Emir Dzafic seine Offensivfähigkeiten unter Beweis stellen, als er fünf Minuten nach seiner Einwechslung aus dem Gewühl heraus mit einem abgefälschten Schuss das 2:1 markierte (81.). Der SV Scheidt warf jetzt alles nach vorne und es folgte Freistoß auf Freistoß, bei denen sich unsere Kopfballstärke und Torwart Jan Poss auszeichneten. Unterdessen ergab sich für uns die Möglichkeit zum Kontern, leider konnten wir dadurch nicht die Entscheidung erzielen. So versuchten wir wenigstens, das Ergebnis zu verwalten und die Uhr runter laufen zu lassen, was nun einige rüde Foulspiele des hinten liegenden Teams provozierte. So rettete unser Torhüter zwei Minuten vor dem Ende mit einer tollen Reaktion auf der Linie den knappen Vorsprung, den wir mit Glück und Geschick über die Zeit brachten. Unrühmlicher Höhepunkt war dann die rote Karte nach dem Schlusspfiff für einen Scheidter Spieler.

Es war zwar kein schönes Match, dafür aber umso spannender mit allen Emotionen, die beim Fußball dazugehören. Aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang geht auch der Sieg in Ordnung und durch die Patzer der Konkurrenz stehen wir zum ersten Mal an der Tabellenspitze, die es am kommenden Samstag beim schweren Auswärtsspiel in Fischbach gegen Zelos St. Ingbert zu verteidigen gilt.

Aufstellung:
Poss J., Frantz B. (47. Brosius A.), Diener W., Engel A., Silbersack L., Dzafic Ed., Camerino O. (60. Rizzuto P.), Steffes M., Geiß D., Ludt J., Welzel M. (76. Dzafic Em.)

Tore:
Brosius A., Dzafic Emir

Beste Spieler:
Poss J., Ludt J., Diener W.


FR

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen