Meine Sicht der Dinge zum Spiel gegen die SG Jägersfreude;

 

1 Halbzeit:

 

In den üblichen Anfangsminuten tasten sich die Mannschaften eigentlich ab, nicht so bei diesem Spiel. Jägersfreude erwischte den besseren Start, agierte druckvoll und hätte durch Peci eins zu null in Führung gehen müssen. Sein Querpass vor dem Tor aber die falsche Entscheidung und zu unpräzise. Dann ein Schock für uns, Moritz Junge parierte einen Freistoß und knickte dabei um. Gute Besserung an dieser Stelle! Es war nun an Sandro Camerino das Tor zu hüten. Vorab, er machte seine Sache grandios! Nach einem Eckball von Quinten und einer Kopfballverlängerung erzielte der heute gut aufgelegte Steinert mit links aus spitzem Winkel als Dropkick in den rechten oberen Winkel das erste Tor. 1:0 (17 Min)

Keine Minute später war es Bickelmann, der das Mittelfeld eins ums andere Mal narrte, und sich gegen drei bis vier Mann durchsetzte, um mit einem trockenen Linksschuß in den Winkel abzuschließen. Der verdiente Ausgleich. 1:1 (18 Min)

Einen Konter ausgehend von Steinert, über mich zu Patrick Quinten konnte er mit einem Beinschuß gegen den Torwart zum 2:1 abschließen. (29 Min)

So ging's mit der glücklichen Führung in die Halbzeit.

 

2. Halbzeit:

 

Jägersfreude hielt das Spiel weiterhin offen, kam immer wieder zu Standardsituationen, die brandgefährlich waren. Aber Sandro hielt, was zu halten war. Dann war es Lennart Bohl, der sich über links durchsetzen konnte und Christopher Schmitt bediente. Im Nachsetzen und mit der Picke machte er das 3:1 (54 Min)

Das Spiel war keineswegs gelaufen, beide Mannschaften schenkten sich nichts. So kam es nach diversen Chancen und Vorarbeit von Bickelmann zum 3:2. Wieder ein tolles Solo, Querpass und Karim Farik konnte aus 2 Metern einschieben. (80 Min)

Doch zu keinem besseren Zeitpunkt hätte das 4:2 fallen können. Im direkten Gegenzug langer Ball von Fuhr über rechts, Beckes nimmt Fahrt auf und bedient den in der Mitte mitgelaufenen Schmitt, der souverän einschiebt. (81 Min) Das nächste Tor erzielte "Ziege" nach tollem Rückpass von Fuhr. (82 Min) 5:2.

Die Gäste konnten zwar noch das dritte Tor durch Peci erzielen, aber das Spiel war bereits gelaufen. 5:3 (90 Min)

 

 

Fazit: Ein letztlich glücklicher aber nicht unverdienter Sieg, da unsere Chancenauswertung mustergültig war. Jägersfreude hätte zu Beginn führen müssen, bzw. in der 2ten Halbzeit den Ausgleich erzielen können, aber unsere Offensive nutzte den taktisch besten Moment, direkt nach dem Anschlusstreffer, um das 4 zu 2 zu erzielen.

 

Randnotiz: Die tief stehende Sonne setzte an diesem Tage beiden Mannschaften stark zu, da es fast unmöglich war in Richtung der Sonne zu spielen. Dies erklärt die hohe Anzahl an Fehlpässen.

 

Das Schiedsrichtergespann machte seine Arbeit sehr gut, und war jederzeit Herr der Lage. Gerangel auf beiden Seiten, und dieses Mal keine roten Karten ist auch mal was anderes für dieses "Derby".

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen