Meine Sicht der Dinge zum Spiel gegen die SVG Hangard;

 

1 Halbzeit:

 

In den ersten zehn bis fünfzehn Minuten kamen wir ganz gut ins Spiel. Wir kontrollierten Ball und Gegner und ließen den Ball gefällig über außen laufen. Manko, wir erarbeiteten uns keine ganz klaren Torchancen. Nach Freistoß von Hangard konnte der ansonsten gute Hensel nur noch dem Ball nachschauen, als dieser vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang und der gegnerische Stürmer mit links am Tor vorbei schoss. Glück für uns. Ansonsten war das Spiel geprägt von den Fehlern die wir im Mittelfeld begingen. Unnötige Ballverluste, statt schnell zu spielen. Hangard konnte kein Kapital daraus schlagen und so blieb es beim 0:0 bis zur Pause. 

 

2. Halbzeit:

 

In der zweiten Halbzeit kam mit Fuhr ein neuer für die Außenbahn und Beckes ging in die Spitze. An sich eine gute Einwechslung, aber der letzte entscheidende Pass fehlte nach wie vor. Stattdessen eine Einwurfsituation der Gastgeber an unserer rechten Seite und das Tor für dieselbigen. Ein langer Einwurf, wir verlängern den Ball unglücklich, und der gegnerische Stürmer steht völlig frei. Aus 4 Metern hatte Hensel gegen den Schuß unter die Latte keine Chance. 1:0 (53 Min). Dann Anstoß, ein Fehlpass meinerseits, der Ball wird schnell nach vorne gespielt (eventuell Abseits), aber wie heißt es so schön, wenn der Schiedsrichter pfeift ist es Abseits und das 2:0 durch den gleichen Stürmer (54 Min). Jetzt wachten wir aus unserer Lethargie auf und bestimmten das Spiel. Schnell nach vorne über außen und immer wütender gingen die Angriffe aufs SVG Tor. Nach Zuspiel von Lennart, ein Pass von mir zu Toffi in die Spitze, der von außen den Ball auf Beckes nach innen legt. Dieser aus kurzer Distanz im nachsetzen zum 2:1 (60 Min)

Dann das vermeintliche 2:2 durch Toffi als dieser in einen langen Ball springt und sich der Torwart verschätzt hat. Aber der Ball war lt. Linienrichter nicht im Tor. Hätte wenn und aber, in der Nachspielzeit wurde dann einer von vielen Kontern zum 3:1 genutzt und das Spiel war endgültig entschieden. (94 Min)

 

Unrühmlich, Ziege erhielt nach "Gerangel" am Boden eine Rote Karte kurz nach der Einwechslung. Entschuldigung seinerseits direkt nach dem Spiel. (74 Min)

 

Fazit: Fast wie letzte Woche, nur diesmal ein letztlich glücklicher aber nicht unverdienter Sieg des Gegners, der SVG, da wir in der ersten Halbzeit zu pomadisch waren, und in der zweiten Halbzeit erst Fußball spielten als es fast zu spät war. Das 2:2, auch aus Sicht der gegnerischen Spieler, wurde nicht gegeben und so bekamen wir in der 94 Min den Todesstoß nach Konter gesetzt.

 

Randnotiz: Die eigenen Fans müssen ein bißchen langsamer machen, hat es dieses Mal sogar unseren ruhigen Coach dazu hingerissen, etwas sagen zu müssen. Trotzdem toll dass ihr dabei seid, keine Frage.

 

Das Schiedsrichtergespann zumindest die Linienrichter ließen zu wünschen übrig. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht sagen.

Kurzmeldungen

Counter

Neues Spielertrainerduo für die Saison 2017-2018 "Barzen und Blum" verpflichtet. (Mehr unter Aktuelles)

 

Trainingsplan Vorbereitung 2017 eingestellt - siehe Reiter SV Erbringen

 

 

Spielberichte siehe auf der Facebook-Seite des SVE

 

https://www.facebook.com/search/top/?q=sv%20erbringen

 

 

Sprüche

Sepp Herberger:

 

"Eine Mannschaft ist immer so gut, wie die Stimmung auf der Bank und die Stimmung im Umfeld !!" ;-)

 

Zur Sprücheseite

 

 

Freundschaften und Sponsoring

SV Saar 05 Jugend
Borussia 09 Püttlingen